Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Wunschkennzeichen

Bei der Zulassung Ihres Fahrzeuges müssen Sie nicht irgendein Kennzeichen nehmen. Sie haben auch die Möglichkeit, sich unter den frei zur Verfügung stehenden Kennzeichen eines auszusuchen. Dies kann im Rahmen der Zulassung Ihres Fahrzeuges geschehen oder auch schon vorab.
Die Reservierung eines Kennzeichens ist gebührenpflichtig. Die damit verbundene Gebühr von 2,60 Euro wird bei der tatsächlichen Zuteilung des Kennzeichens erhoben.Die Gebühr für ein Wunschkennzeichen beträgt 10.20 Euro. Auch diese wird erst bei der Zulassung des Fahrzeuges erhoben.

Wichtig: Wenn Sie für Ihr Fahrzeug ein Saison- oder ein Historisches Kennzeichen beantragen wollen, darf das Kennzeichen nur aus maximal 7 Zeichen bestehen (z.B. OPR-XX 00 oder OPR-A 000), da der Platz auf dem Kennzeichenschild ansonsten nicht ausreichend ist.

Zur Kennzeichensuche und -reservierung

Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Zuteilung eines bestimmten Kennzeichens, nur auf die Zuteilung eines Kennzeichens überhaupt, sofern alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind.  Einige Buchstaben- und z.T. auch Ziffernkombinationen werden grundsätzlich nicht oder nicht mehr zugeteilt.  Das betrifft zunächst Buchstabenkombinationen, die auf das Nazi-Regime verweisen; darüber hinaus - zumindest im Land Brandenburg - die Ziffernfolgen 88, 188, 888, 8818 und 8888 sowie die Kombinationen AH 18 und HH 18.
Mehr zu diesem Thema